Verifikationen von LiDAR & SoDAR

Seit 2013 verifiziert Ramboll Onshore- und Offshore-Fernmessgeräte (LiDAR, SoDAR) auf Basis der Akkreditierung für die Durchführung von Windmessungen mit Messmast und Fernmessgeräten an einem IEC konformen Windmessmasten.

Kontakt

Carmen Bartelmai

Carmen Bartelmai

Head of Department, Onshore Wind
Telefon: +49 561 288573-20

Die IEC 61400-12-1 Ed. 2, wie auch die TR6 und IEA verlangen, dass die Messgenauigkeit von Fernmessgeräten wie LiDAR oder SODAR in Anlehnung an die IEC 61400-12-1 überprüft und sichergestellt wird. Diese Prüfung ist sowohl vor, wie auch nach einer Messkampagne durchzuführen, um eine mögliche Drift der Messgenauigkeit auszuschließen. 

Der Referenzmast wurde in 2018 installiert und von Ramboll in Betrieb genommen. Es handelt sich um einen abgespannten Gitterturm mit einer Gesamthöhe von 120,5 m über dem Boden mit „First-Class“ ICERE/MEASNET kalibrierten Anemometern und Windfahnen. Die Verifikation wird von Ramboll kontinuierlich überwacht. 

Unser Verifikationsstandort im Überblick

  • einfaches Testgelände mit sehr geringen Höhenschwankungen, 
  • gute Exposition gegenüber ungestörten Windverhältnissen, 
  • Standort im norddeutschen Raum ist durch hohe mittlere Windgeschwindigkeiten und kurze Verifikationszeiten gekennzeichnet,
  • Mastkonfiguration erfüllt die Anforderungen der IEC 61400-12-1 Ed. 2, 
  • vorbereitet für LiDAR und SoDAR,
  • gleichzeitige Verifikation mehrerer Systeme möglich,
  • Stromversorgung und Schutz innerhalb eines Messanhängers

Die Verifikation basiert gänzlich auf der in der IEC 61400-12-1 Ed. 2 beschriebenen Methodik, wobei noch zusätzliche Auswertungen erfolgen.