Nordhavnsvej – Kopenhagens größtes Straßenbauprojekt seit 50 Jahren

Das Projekt „Nordhavnsvej“ ist der erste Abschnitt einer neuen Straße zum Kopenhagener Bezirk Nordhavn (Nordhafen). Nordhavn ist ein altes Industrie- und Hafengebiet im Nordosten Kopenhagens, das zu einem neuen urbanen Stadtviertel entwickelt werden soll. Planungen zufolge wird es 40.000 Arbeitsplätze und Raum für 40.000 Einwohner bieten. 

Der neu gebaute Nordhavnsvej verbindet die Helsingør-Autobahn mit Strandvænget nahe des Hafens Svanemølle.  
 
Das Straße und Tunnel umfassende Projekt wurde Ende 2017 für den Verkehr freigegeben. 

PROJEKTDATEN NORDHAVNSVEJ  

Der Nordhavnsvej ist rund 1,7 km lang und besteht aus:

  • einem nach Westen ausgerichteten Autobahnkreuz, das die Straße mit der Autobahn von und nach Helsingør verbindet,
  • 800 m freier Strecke,
  • 900 m Betontunnel, in offener Bauweise erstellt,
  • einem nach Osten ausgerichteten Autobahnkreuz am Strandvænget in der Nähe des Yachthafens Svanemølle,
  • Vorarbeiten für den Anschluss des Nordhavn Tunnels in Form eines Blindtunnelabschlusses. 

Der Straßentunnel verfügt über zwei Röhren, in denen sich jeweils zwei Fahrbahnen von 3,5 m Breite und zwei je 1 m breite befestigte Seitenstreifen befinden. 
 
Der Straßentunnel erfüllt die Anforderungen der EU-Tunnelrichtlinie einschließlich aller Sicherheitsanforderungen. Die Verbindung wird nach abgeschlossener Entwicklung des Bezirks Nordhavn von voraussichtlich bis zu 60.000 Fahrzeugen täglich genutzt werden. 

GRÖSSTES INFRASTRUKTURPROJEKT SEIT JAHRZEHNTEN 

Nordhavnsvej ist das mit Abstand größte Infrastrukturprojekt in Kopenhagen seit Jahrzehnten. Es wird sich erheblich auf die Stadtplanung in dieser Region auswirken. Ramboll unterstützte den Kunden – die Stadtverwaltung Kopenhagen – während der Planungs- und Bauphasen in jeder Hinsicht, etwa beim Entwurf der Straße und des Tunnels, bei der Straßen- und Verkehrsplanung, der Umweltfolgenabschätzung, der Geotechnik und in Fragen der Wirtschaftlichkeit. 
 
Darüber hinaus beteiligte sich Ramboll insbesondere während der Planungsphase intensiv daran, der Öffentlichkeit in mehreren Bürgerversammlungen die komplizierten technischen Ergebnisse zu vermitteln. 

DIE NÄCHSTE ETAPPE: EIN TUNNEL FÜR DEN NORDHAVNSVEJ 

Der Folgeabschnitt der Verkehrsverbindung nach Nordhavn, der „Nordhavn Tunnel”, wird mit dem Ausgang des Blindtunnels am Nordhavnsvej westlich der Küste nahe des Hafens Svanemølle verbunden. 

Dieser Tunnel führt unter dem bestehenden Yachthafen Svanemølle zu Nordhavn, wo die Straße über Verbindungsrampen an die zukünftige Infrastruktur des nördlichen Hafengebiets angeschlossen wird.  
 
Ramboll unterstützt die dänische Straßenbaubehörde Vejdirektoratet bei den Umweltverträglichkeitsstudien für den Nordhavn Tunnel. Zudem wird Ramboll die Straßenbaubehörde bei der Erstellung der Ausschreibungsunterlagen beraten und die Bauarbeiten für den Nordhavn Tunnel beaufsichtigen.  

Zusammen werden Nordhavnsvej und Nordhavn Tunnel den ersten Teil eines geplanten östlichen Stadtrings bilden, der die Autobahn Helsingør mit der Autobahn zum Kopenhagener Flughafen verbinden soll.

Sehen Sie sich hier eine Visualisierung an.