Nordhavn – internationales Vorbild für nachhaltige Stadtentwicklung

Visualisierung Norhafen Kopenhagen

Visualisierung Norhafen Kopenhagen

Mit seiner einzigartigen Lage und einer Fläche, die etwa 625 Fußballfeldern entspricht, ist Nordhafen (bzw. Nordhavnen oder Nordhavn) in Kopenhagen das derzeit größte und ambitionierteste Stadtentwicklungsprojekt in Skandinavien. Die Vision für Nordhafen: eine nachhaltige Stadtlandschaft der Zukunft zu schaffen. Der Stadtbezirk ist der einzige, der die höchste Auszeichnung des DGNB, die Gold-Zertifizierung für Nachhaltigkeit erhielt.

Für mehr Lebensqualität und Nachhaltigkeit wurde Nordhafen als „Stadt der kurzen Wege“ konzipiert, in der Geschäfte, Institutionen, Arbeitsplätze, kulturelle Einrichtungen und öffentliche Transportmittel innerhalb von fünf Minuten von jedem beliebigen Ort in dem Bezirk aus zu erreichen sind.

Attraktive Stadtlandschaft schaffen

„Nordhafen gibt 40.000 Personen in Kopenhagen die Möglichkeit im Zentrum der Stadt und dennoch unmittelbar naturnah zu leben. Der Bezirk bietet auch die Chance, eine Nachbarschaft aufzubauen, in der grundlegend neu überlegt wird, wie unterschiedliche Lebensstile mit nachhaltiger Energie, Umweltschutz, Verkehr und städtischen Landschaften vereinbart werden können.“, erläutert Projektleiter Filip Zibrandtsen.

Öffentlichen Nahverkehr und Fahrradfahren fördern

Über die nächsten 50 Jahre soll Nordhafen weiter ausgebaut werden, sodass der Bezirk 40.000 Einwohner und 40.000 Arbeitsplätze beherbergt. Die Gegend wird über eine Hochbahn sowie ein Fahrradwegnetz an den Rest der Stadt angebunden sein, um eine Art grüne Ader zu schaffen. Die Hochbahn dient zugleich als Dach für den Fahrradweg, damit die Radfahrer bei jedem Wetter und das ganze Jahr über trocken bleiben.

Ramboll arbeitet mit COBE-Architekten sowie SLETH und Polyform an dem Projekt, das sich gegen 179 eingereichte Vorschläge aus der ganzen Welt durchgesetzt hat. Ramboll berät bei der Gesamtentwicklung und führt Entwicklungsprojekte in Aarhusgade sowie Sundmolen durch, baut die drei km lange Verbindungsstraße „Nordhavnsvej“ sowie den neuen Straßentunnel „Nordhavnstunnellen“ und die U-Bahn-Verlängerung nach Nordhafen, die den Bezirk mit dem Rest der Stadt verbinden werden.

Ramboll

Ramboll
Chilehaus C – Burchardstraße 13
20095 Hamburg
Tel:+49 40 302020-0
Fax:+49 40 302020-199

Mail: info@ramboll.de

Weitere Seiten

Weitere Seiten