Das Kopenhagener Opernhaus: Harmonien an der Hafenfront

Kontakt

Werner Frosch

Director, Architecture & Landscape, Germany

Mit der Königlichen Oper in Kopenhagen ist es Henning Larsen und Ramboll gelungen einen Ort zu schaffen, in dem sich die Kunst voll entfalten kann. Schon beim Betreten des Foyers wird das Publikum in den Bann des Gebäudes gezogen. Mit der natürlichen Ahornfassade des Konzertsaals wird eine Verbindung zwischen Musik und Menschen geschaffen, Kultur zum Leben erweckt. Bühne und Publikum sind durch die Architektur eng verbunden – das Gebäude trägt unmittelbar zur Inspiration bei.

Preisgekrönte Zusammenarbeit

Mit fast 160 auf 90 Metern ist das Dach der Oper eine der größten Dachkonstruktionen der Welt. Es zählt zu den charakteristischen Merkmalen des Gebäudes und ragt weit über die den vorderen Platz und die kleine Bühne hinaus. Die Gesamtkomposition gewann für das innovative Design den "2008 IABSE Outstanding Structure Award".

„Für die Konstruktion haben wir das Beste aus zwei Welten vereint“, beschreibt Werner Frosch: „Henning Larsen hat mit der Gestaltung die Grenzen des Möglichen erneut erweitert, umsetzbar wurde dies nur durch die Fachexpertise von Ramboll. Wir haben unter anderem das Wissen aus der Konstruktion von Brücken eingesetzt.“ So wurde es möglich, dass das Dach mit einer Fläche von drei.

Fußballfeldern unglaublich schlank und grazil wirkt. 

Im Einklang mit der Umgebung

Die Fachwelt hebt zudem die innovativen Elemente der Konstruktion hervor: Sie passt sich der Innen- und Außentemperatur an und ist beweglich. So wird der Einklang mit der Gesamtumgebung weiter unterstrichen

Die Königliche Oper gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen. Sie liegt direkt gegenüber des Schloss Amalienborg, der Stadtresidenz der dänischen Königsfamilie, und bildet mit ihrer modernen Architektur die perfekte Balance zu dem alten Gebäude.

Die Verbindung von Tradition und Moderne wird auch bei der Nutzung des Gebäudes klar: Neben klassischen Opernaufführungen können Zuschauende sich auf Veranstaltungen voller Adrenalin freuen. Ein Beispiel ist die Trendsportart „Cliff Diving“, bei dem spektakuläre Klippensprünge vom Dach der Oper das Publikum begeistern.

Merkmale des Gebäudes

Das Gebäude umfasst eine Gesamtfläche von ca. 40.000 Quadratmetern und besteht aus:

  • Foyer
  • Auditorium mit 1.500 Plätzen
  • Hauptbühne mit zugehörigem Fliegenturm
  • Seiten- und Hinterbühnen
  • Studiobühne und Proberäume
  • Bereiche mit Büros und Einrichtungen für die Darstellerinnen und Darsteller