Ramboll akquiriert führendes Unternehmen im Bereich Bahnsicherheit

7. Juni 2022
Ramboll hat die TuMotus GmbH sowie deren Schwesterunternehmen TuMotus-ICB GmbH akquiriert. TuMotus ist spezialisiert auf das Sicherheits- und RAM-Management für Strecken und Fahrzeuge. TuMotus-ICB ist eine akkreditierte unabhängige Prüfstelle und seit 2014 am Markt tätig.

Kontakt

Stefan Wallmann

Stefan Wallmann

Managing Director, Ramboll Germany
Telefon: +49 30 302020-0
Dr.-Ing. Peter Ruland

Peter Ruland

Country Market Director Transport
Telefon: +49 40 32818-124
Frode Mo

Frode Mo

Global Division Director, Rail Systems
Telefon: +47 91742360

Kisea Sonne

Head of Department, Rail Safety
Mobiltelefon: +45 5161 0272

Als CO2-arme Alternative für den Transport von Menschen und Gütern ist der Bahnverkehr ein wichtiger Treiber des Wirtschaftswachstums. „Nachhaltiger Schienenverkehr wird das Rückgrat eines klimaneutralen Verkehrssystems sein. Aus diesem Grund haben Investitionen in das gesamte Schienensystem, sowohl netz- als auch fahrzeugbezogene Dienstleistungen, oberste Priorität. Mit TuMotus gewinnt Ramboll erstklassige Beraterinnen und Berater in einem schnell wachsenden Markt hinzu. Die Übernahme unterstützt unsere wachsenden Aktivitäten in Deutschland und ergänzt das globale Bahngeschäft von Ramboll hervorragend“, erklärt Stefan Wallmann, Managing Director, Ramboll Germany. 

Sicherheit auf der Schiene

Aufgrund ihrer wirtschaftlichen und strategischen Bedeutung operieren Eisenbahnen in einem stark regulierten Umfeld. Auch deshalb gehören sie zu den sichersten Verkehrsmitteln. Eine frühzeitige Einbindung in die Zulassungsverfahren hilft Anbietern von Bahntechnik, Sicherheit, Leistung und Kosten in Einklang zu bringen. Als akkreditierte Prüfstelle für die Sicherheit im Schienenverkehr für alle Arten von Eisenbahnprojekten setzt TuMotus genau an dieser Schnittstelle an und verfügt dabei über langjährige internationale Erfahrung.

Erweitertes Leistungsspektrum in Deutschland

Ramboll bietet in Deutschland bereits ein breites Spektrum an Beratungsleistungen im Bereich Schienenverkehr und setzt vielfältige Projekte wie die Qualitätssicherung am fahrerlosen People Mover System für Fraport oder die Entwicklung eines multimodalen Verkehrsmodells in Schleswig-Holstein um. 

„Ramboll passt perfekt zu TuMotus. Das Unternehmen punktet nicht nur durch seine starke Position im Bahnsektor. Die Ramboll Stiftung, die eine langfristige Geschäftsperspektive sicherstellt und sich für die nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft einsetzt, überzeugt ebenfalls. Wir teilen dieselben Werte und durch die Akquisition haben TuMotus-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 16.500 neue Kollegeninnen und Kollegen auf der ganzen Welt. Durch den Zusammenschluss mit Ramboll können wir unseren Kunden ein viel breiteres Leistungsspektrum bieten und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren von fantastischen Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb des Unternehmens“, sagt Hubertus Strooij, bisheriger Eigentümer von TuMotus. 

Über TuMotus

Die 2004 gegründete TuMotus GmbH führt Dienstleistungen im Bereich RAMS-Management sowie Verifikation und Validierung aus. TuMotus ist nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert. Die TuMotus-ICB GmbH wurde 2019 gegründet und bietet ihren Kunden unabhängige Dienstleistungen als Prüfstelle für die Bewertung von Sicherheitsplattformen, Hardware, Software und Systemen generischer Produkte sowie generischer und spezifischer Anwendungen. TuMotus-ICB ist außerdem nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert. Darüber hinaus ist TuMotus-ICB als Prüfstelle Typ A nach DIN EN ISO/IEC 17020:2012 akkreditiert. Beide Unternehmen haben ihren Sitz in Braunschweig und beschäftigen insgesamt 27 Mitarbeitende mit langjähriger Erfahrung.