Ramboll plant größtes Nahverkehrsneubauprojekt Deutschlands

12. November 2020
Kiel hat Ramboll mit der Entwicklung eines Nahverkehrskonzepts und einer Machbarkeitsstudie für einen hochwertigen öffentlichen Nahverkehr beauftragt. Bei dem Projekt fließen Rambolls ganzheitliches und internationales Know-How ein.
Kiel

Kiel

Kontakt

Nils Jänig

Nils Jänig

Spearhead Director, Rail Systems, Germany
Telefon: +49 721 9418-8830
Mobiltelefon: +49 151 58 01 52 04

Weg vom Fokus auf den PKW-Verkehr, hin zu einem besseren ÖPNV-System. Wie viele Städte packt nun auch Kiel die Mobilitätswende an. Durch die Lage an der Kieler Förde, waren die Fahrzeiten mit dem ÖPNV bisher lang und umständlich, was das gesamte Verkehrssystem an seine Auslastungsgrenze brachte. Doch durch ein zukunftssicheres, höherwertiges ÖPNV-System soll sich das jetzt ändern. 

Die beste Option für einen nachhaltigen Nahverkehr

Ob für die Ausweitung des ÖPNV ein Tram- oder ein Bus Rapid Transit-System die bessere Option darstellt, untersucht nun Rambolls erfahrenes Team von Verkehrsplanerinnen und -planern. Projektleiter Nils Jänig erklärt: „In einem formalen Prozess legen wir klare Kriterien fest und bewerten die unterschiedlichen Varianten. Wir vergleichen die Systeme zum Beispiel in Bezug auf ihre Machbarkeit, Wirtschaftlichkeit oder Förderfähigkeit."

Zudem entwickelt Ramboll unter anderem verschiedene Streckenverläufe, ein Konzept zur Verknüpfung mit anderen Verkehrsträgern sowie ein Betriebskonzept und die Betriebsmodellierung. So liefert Ramboll alle Grundlagen für einen nachhaltigen Nahverkehr, der auch Fuß- und Radwege miteinbezieht. 

Deutsche Ingenieurkunst trifft auf nordische Innovationskraft

Der nun anlaufenden Planung ging ein umfassender Bürgerbeteiligungsprozess voraus, bei dem alle Kielerinnen und Kieler aufgerufen waren, ihre Wünsche zur zukünftigen Mobilität zu äußern. Ramboll begleitete diesen Prozess mit verschiedenen Online-Formaten und Vor-Ort-Veranstaltungen.

Auch bei der nun startenden Planungsphase bringt Ramboll umfassendes und internationales Know-how ein. „Das Projektteam umfasst neben Verkehrsplanerinnen und Verkehrsplanern auch Expertinnen und Experten für Landschaftsplanung, Umweltaspekte und Öffentlichkeitsarbeit. Auch Experten aus Helsinki und aus Kiels Partnerstadt Aarhus sind mit an Bord und bringen ihre Expertise aus ähnlichen Projekten bei. In Aarhus hat Ramboll die Stadtbahn erfolgreich mit geplant und wird auch die Ausbauplanung für die zweite Phase über die nächsten 10 Jahre begleiten,“ so Nils Jänig.