Paola Marzano

Project Assistant/BIM Coordinator

T: +49 30437753-021

Was sind deine Hauptaufgaben bei Ramboll?

Zusammen mit meinem Team entwickele ich Rohrpostsysteme und Fahrerlose Transport-Systeme für Krankenhäuser. Zurzeit arbeite ich für an einem Projekt für ein Krankenhaus in der Nähe von Kopenhagen. Dafür hat meine Kollegin, eine Maschinenbauingenieurin, zunächst einen Entwurf für das Rohrpostsystem erstellt, danach habe ich die Skizzen angefertigt.

Anschließend werde ich auch im Projektmanagement unterstützen und die am Projekt beteiligten Ingenieure koordinieren. Ich arbeite sehr eng mit dem Projektmanager in Dänemark zusammen. Er steht in direktem Kontakt mit den Kunden und kann so besser abschätzen, wo Probleme auftauchen könnten.

Was macht dir an deiner Arbeit am meisten Spaß?

Es ist toll, die Möglichkeit zu haben mit der BIM-Technologie (Building information modelling = Bauwerksdatenmodellierung) arbeiten zu können. Alle Skizzen, die wir anfertigen sind in 3D und beinhalten auch zusätzliche Informationen. Zum Beispiel ist eine Wand in der Skizze dann direkt mit der Information verknüpft, wie diese gebaut wird und aus welchem Material. Bislang gibt es in Europa noch nicht so viele Unternehmen, die mit dieser Technologie arbeiten. Ich bin aber überzeugt, dass die Technologie bald Standard sein wird – deshalb bin ich froh, schon jetzt damit arbeiten zu können.

Du arbeitest noch nicht lange bei Ramboll. Warum hast du dich für das Unternehmen entschieden?

Ich wollte einfach etwas anderes machen. Ich habe vorher als Architektin gearbeitet, aber mein Interesse galt schon immer mehr den technischen Aspekten des Berufs. Als ich von Ramboll erfuhr und davon, was das Team hier macht, dachte ich, das ist wirklich innovativ und etwas, über das ich mehr erfahren möchte.

Mir gefällt auch der Aspekt der Nachhaltigkeit, den Ramboll in all seinen Projekten – und insbesondere auch im Bereich Hochbau & Architektur – verfolgt. Nachhaltiges Bauen fand ich schon immer spannend und ich bin froh, dass ich ein Unternehmen gefunden habe, dass Nachhaltigkeit als Strategie verfolgt.

Hast du einen Tipp für junge Frauen, die im Bereich Hochbau & Architektur arbeiten möchten?

Obwohl die Branche noch immer sehr Männer lastig ist, arbeiten immer mehr Frauen als Architektinnen oder Bauingenieurinnen. Besonders in einem Unternehmen wie Ramboll, das nordische Werte vertritt, haben Frauen dieselben Möglichkeiten wie Männer. Wenn dieser Beruf das ist, was dir Spaß macht, wirst du immer einen Weg finden. Man muss einfach neugierig bleiben und keine Angst davor haben neue Dinge auszuprobieren.