Davis Adedayo Eisape

Senior Manager

T: +49 201 43883-24
Davis Adedayo Eisape war Basketballspieler und Musiker, ehe er Geschäftsmann wurde. Der vielseitige Profi verstärkt seit Kurzem unser Berliner Team.

Lernen Sie den Senior Manager und Smart-Mobility-Experten in diesem Interview kennen!

Woran arbeitest du?

Zu meinen Aufgaben bei Ramboll gehört es, Kunden bei Themen wie Smart City/Region, Digitalisierung und Smart Mobility zu unterstützen. Darüber hinaus werde ich mich auf die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen für unsere Kunden und unsere internen Abteilungen konzentrieren.

Was hat dich dazu bewogen, bei Ramboll einzusteigen?


Ramboll ist in einem aufstrebenden Markt in Deutschland tätig, denn es werden derzeit zahlreiche Förderprogramme und Initiativen zu den Themen Digitalisierung und Smart City/Region gestartet.

Außerdem stehen bei Ramboll die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) sowie das Erwirken  nachhaltiger Veränderungen im Vordergrund. Dadurch trage ich nicht nur zum Erfolg von Ramboll bei, sondern kann gleichzeitig auch einen wertvollen Beitrag zur Gesellschaft und zur Erreichung der globalen Ziele leisten.

Was ist die bedeutendste berufliche Erfahrung, die du bisher gemacht haben?

Bei der Deutschen Bahn AG konnte ich die E-Mobilitätsstrategie im Rahmen der Initiative „Starke Schiene“ maßgeblich mitgestalten. Als zentraler Akteur habe ich verschiedene Abteilungen und Subunternehmer des Konzerns miteinander vernetzt. Die unternehmensweite Aktion mündete erfolgreich in Pilotprojekte, die derzeit umgesetzt werden. Der Schwerpunkt liegt dabei nicht nur auf Städten, sondern auch auf den ländlichen Gebieten. Sie wurden lange Zeit vernachlässigt und bieten daher ein großes Potenzial, das nun genutzt werden kann.

Was sind die spannendsten Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich?

Wir leben in einer Zeit voller Veränderungen. In vielerlei Hinsicht ersetzt das Neue allmählich das Alte.  Besonders spannend ist dabei, dass sich so viele Initiativen und neue Trends abzeichnen. Die Politik hat verstanden, dass wir in eine nachhaltige Infrastruktur investieren müssen. Das gibt Unternehmen wie Ramboll die Möglichkeit, diesen Wandel zu begleiten – vor allem an den vielen Stellen, wo zwar Geld zur Verfügung steht, nicht aber das Knowhow und die Fähigkeit, Visionen umzusetzen.

Lernen Sie Davis Eisapei kennen, unseren Senior Manager und Smart-Mobility-Experten.

Wie möchtest du das unseren Kunden nahebringen?

Ich glaube, dass ich einen wertvollen Beitrag leisten kann, indem ich mein Wissen zu den Themen Smart City, Smart Region, Bürgerengagement, Smart Mobility und im weiteren Sinne zur Digitalisierung hier in Deutschland teile. Mit kreativen Ideen, fachlicher Expertise und einem breiten Netzwerk kann ich unseren Kunden helfen, das richtige Projekt auf die richtige Art und Weise zu realisieren. Das bedeutet letztlich, dass das investierte Geld wieder den Menschen, den Städten und dem Land zugutekommt.

Worin siehst du den Sinn deiner Tätigkeit?

Ich glaube, dass jeder das Gefühl haben möchte, etwas Nützliches zu tun. Indem man an Lösungen arbeitet, die das Leben vieler Menschen in den Städten, aber auch auf dem Land verändern können, habe ich genau dieses Gefühl. Es geht nicht nur um den Erfolg des Unternehmens oder um den eigenen Erfolg. Es geht um den Erfolg des ganzen Landes, denn dadurch werden auch morgen neue und spannende Möglichkeiten entstehen.  

Was inspiriert dich am meisten?

Ein Spaziergang oder eine Radtour bringen die Ideen in Schwung. Mit der Bewegung des Körpers kommt auch die Bewegung des Geistes. Zumindest meiner Erfahrung nach. 

Auf meinem Schreibtisch habe ich immer...

...eine Tasse heiße Schokolade.

Wenn ich könnte, würde ich gerne...

Ich habe immer versucht, das zu tun, wovon ich geträumt habe. Vom professionellen Basketballspielen über das Musizieren auf großen Bühnen bis hin zum Erfolg in der Geschäftswelt. Ich versuche, das zu erreichen, wovon ich träume. Aber die eine Sache, in der ich wirklich gut sein will, ist, meine drei Kinder zu starken und einfühlsamen Problemlösern zu erziehen. Die Welt braucht kluge Menschen, die sich verantwortlich fühlen.